Stationäre Hilfen

Entdecken Sie unsere maßgeschneiderten Angebote bei helfen zu leben, die sich auf die bedarfsgerechte stationäre Betreuung junger Menschen gemäß den Paragrafen §§34, 35a, 41 und 42 des SGB VIII konzentrieren. Mit unserer lerntherapeutischen Ausrichtung und spezialisierten Einrichtungen im stationären Kontext unterstützen wir junge Menschen und ihre Familien dabei, Herausforderungen zu meistern und eine stabile Zukunft aufzubauen. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir individuelle Lösungen schaffen, um Potenziale zu entfalten und langfristige Erfolge zu erzielen.

Kinder- und Jugendwohnhaus Kaköhl (SH)

Plätze: 10
Aufnahmealter: ab 6 Jahren

Created with Sketch.

 

Das Kinder- und Jugendwohnhaus Kaköhl (KiJu Kaköhl) von helfen zu leben befindet sich in ländlicher Randlage in Kaköhl im Kreis Plön, unweit der Ostsee. Es bietet 10 Wohnplätze, verteilt auf Einzel- und Doppelzimmer.

Kaköhl ist verkehrsgünstig angebunden, sodass unsere Bewohnerinnen und Bewohner in der Lage sind, selbstständig kleinere und größere Orte wie Lütjenburg, Plön, Oldenburg, Eutin, Kiel und Lübeck zu erreichen. Darüber hinaus verfügt das Kinder- und Jugendwohnhaus Kaköhl über eigene Möglichkeiten der Personenbeförderung. Vor Ort haben die Bewohnerinnen und Bewohner die Möglichkeit, ein umfangreiches Freizeitangebot zu nutzen, darunter der Besuch der Ostsee, Sportvereine, Freizeitparks, Jugendzentren und Schwimmhallen.

In unmittelbarer Ortsnähe befinden sich Förderzentren, Grund- und Regionalschulen sowie Gymnasien. Im Kinder- und Jugendwohnhaus Kaköhl selbst befinden sich die Unterrichtsräume für den Lerntherapeutischen Unterricht von helfen zu leben – Lerntherapeutische und Sozialpädagogische Einrichtungen. Alle notwendigen Ärzte sind in der Nähe angesiedelt, und eine Kooperation mit Fachärzten wie Psychiatern, Psychotherapeuten etc. besteht (KJPP Kiel, Schleswig und Rostock).

Durch die ländliche Atmosphäre haben sich zahlreiche soziale Kontakte zu den Nachbarn entwickelt. Einige ortsnahe Betriebe bieten in enger Zusammenarbeit mit der Einrichtung Praktikums- oder Berufsausbildungsplätze für unsere Bewohnerinnen und Bewohner an.

Das Wohnhaus hat eine Wohnfläche von 350 qm und bietet den 10 Bewohnerinnen und Bewohnern 4 Doppelzimmer und 3 Einzelzimmer. Das Grundstück des Kinder- und Jugendwohnhauses Kaköhl von helfen zu leben verfügt über eine Gesamtfläche von ca. 2500 qm. Auf dem Gelände befindet sich eine große Freifläche zum Entspannen und zur Bewegungsförderung (z.B. Ballspiele, Trampolin springen etc.), sowie ein Grill- und Lagerfeuerplatz. Außerdem bietet das Gelände einen Fahrradschuppen.

Das Kinder- und Jugendwohnhaus Kaköhl folgt den unter stationäres Angebot beschriebenen Grundsätzen unserer sozialpädagogischen und lerntherapeutischen Einrichtung. 

Kinder- und Jugendwohnhaus Grebin (SH)

Plätze: 10
Aufnahmealter: ab 6 Jahren

Created with Sketch.

Das Kinder- und Jugendwohnhaus Grebin (KiJu Grebin) von helfen zu leben befindet sich in ländlicher Randlage in der Gemeinde Grebin im Kreis Plön, zwischen Plön und Lütjenburg gelegen. Die Gemeinde ist verkehrsgünstig angebunden, sodass unsere Bewohnerinnen und Bewohner selbstständig kleinere und größere Orte wie Lütjenburg, Plön, Preetz, Eutin, Kiel und Lübeck erreichen können. Des Weiteren verfügt die Einrichtung über eigene Möglichkeiten der Personenbeförderung.

Vor Ort haben die Bewohnerinnen und Bewohner die Möglichkeit, ein umfangreiches Freizeitangebot zu nutzen, darunter der Besuch der Ostsee, Baden in Seen, Sportvereine, Freizeitparks, Jugendzentren und Schwimmhallen.

In Plön und Lütjenburg befinden sich Förderzentren, Grund- und Regionalschulen sowie Gymnasien. Alle notwendigen Ärzte sind in der Nähe angesiedelt. Eine Kooperation mit Fachärzten wie Psychiatern, Psychotherapeuten etc. besteht (KJPP Kiel, Schleswig, Eutin). In Plön und Lütjenburg besteht ein zusätzliches Angebot für andere therapeutische Maßnahmen wie z.B. Ergo- und Physiotherapie oder auch Logopädie.

Das Wohnhaus verfügt über eine Wohnfläche von 450 qm und bietet den zehn Bewohnerinnen und Bewohnern jeweils Einzelzimmer mit der Option, ein Zimmer als Doppelzimmer nutzen zu können. Das Grundstück des Kinder- und Jugendwohnhauses Grebin umfasst eine Gesamtfläche von ca. 2500 qm.

Im KiJu Grebin wird sowohl der Lerntherapeutische Unterricht durchgeführt als auch das zusätzliche Angebot für andere therapeutische Maßnahmen wie z.B. Psychotherapie, Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie – analog zum Kompetenz- und Trainingshaus in Blekendorf – bereitgehalten.

Auf dem Grundstück befindet sich eine große Freifläche zum Entspannen und zur Bewegungsförderung (Ballspiele, Trampolin springen etc.), sowie ein Grill- und Lagerfeuerplatz. Außerdem bietet das Gelände einen Fahrradschuppen und eine kleine Werkstatt für gemeinschaftliche gezielte Beschäftigungen und die Möglichkeit der Fahrradreparatur.

Das KiJu Grebin folgt den unter stationärem Bereich beschriebenen Grundsätzen unserer sozialpädagogischen und lerntherapeutischen Einrichtung 

Kinder- und Jugendwohnhaus Groß Markow (MV)

Plätze: 12
Aufnahmealter: ab 6 Jahren

Created with Sketch.

Das Kinder- und Jugendwohnhaus Groß Markow von helfen zu leben befindet sich in ländlicher Randlage in Groß Markow, in der Gemeinde Lelkendorf im Landkreis Rostock. Groß Markow ist verkehrsgünstig angebunden, sodass unsere Bewohnerinnen und Bewohner selbstständig kleinere und größere Orte wie Teterow, Güstrow, Rostock und Schwerin erreichen können.

In dem Kinder- und Jugendwohnhaus Groß Markow können 10 Kinder bzw. Jugendliche ab dem schulpflichtigen Alter bis zur Volljährigkeit aufgenommen und rund um die Uhr betreut werden. Darüber hinaus bietet es eine Einzimmerwohnung zur Verselbstständigung für junge Erwachsene.

Vor Ort haben die Bewohnerinnen und Bewohner die Möglichkeit, ein umfangreiches Freizeitangebot zu nutzen, darunter Wassersport, Sportvereine, einen Haustierpark, Jugendzentren und Schwimmhallen. Nicht weit entfernt befinden sich viele Seen und die Ostsee. In unmittelbarer Ortsnähe befinden sich Förderzentren, Grund- und Regionalschulen sowie ein Gymnasium. Alle notwendigen Ärzte sind in der Nähe angesiedelt, und ein Netzwerk von Ärzten und Fachärzten besteht. Eine langjährige Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Rostock und Schwerin besteht.

Vor Ort nutzen wir zusätzliche Angebote für andere therapeutische Maßnahmen wie z.B. Ergo-, Physiotherapie, Logopädie und Reittherapie. Das Kinder- und Jugendwohnhaus Groß Markow verfügt über eigene Möglichkeiten der Personenbeförderung.

Durch die ländliche Atmosphäre haben sich soziale Kontakte zu den Nachbarn und der Dorfgemeinschaft entwickelt. Es gibt Betriebe, die in Zusammenarbeit mit unserer Einrichtung Praktikumsstellen für unsere Bewohnerinnen und Bewohner zur Verfügung stellen.

Das Grundstück des Kinder- und Jugendwohnhauses Groß Markow verfügt über eine Gesamtfläche von ca. 1200 qm. Auf dem Grundstück befindet sich eine große Freifläche zum Entspannen und zur Bewegungsförderung, sowie ein Grill- und Lagerfeuerplatz. Außerdem bietet das Gelände Parkplätze, Fahrradstellplätze und eine kleine Werkstatt für gemeinschaftliche handwerkliche Tätigkeiten. An das Gelände grenzen ein Spiel- und ein Fußballplatz an.